Zum Inhalt springen

GAIA – Sane again? | Physical Monkey | Ruhrfestspiele 2022

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

GAIA – Sane again? | Physical Monkey | Ruhrfestspiele 2022

22. Mai - 23. Mai

GAIA – Sane again? | Physical Monkey | Ruhrfestspiele 2022

Koproduktion

Die Welt stolpert von einer Krise in die nächste. Wie halten wir das Prinzip Hoffnung also weiterhin hoch? Manchmal schlummert die Inspiration an unerwarteten Orten: Performerin Sabeth Dannenberg entführt uns in die geheimnisvolle Welt unterirdischer Pilznetzwerke. Im „Labor für Utopische Imagination“ wird die Gaia-Hypothese vorgestellt, die unseren Planeten als eigenes Lebewesen betrachtet. Mit vertikalen Choreografien in vier Metern Höhe am Chinesischen Mast, in einem poetischen Bühnenbild aus beleuchteten Papierkunstwerken, begeben sich Künstlerin und Publikum auf die Suche nach der Antwort auf die Frage „Can we make our planet sane again?“. Sabeth Dannenberg studierte Physical Theatre an der Folkwang Universität der Künste. Die Koproduktion mit ihrem Label „Physical Monkey“ entstand aus der Zusammenarbeit im Rahmen des 2020 gegründeten „Bündnis Neuer Zirkus Ruhr“ und beweist wie lebendig das Genre im Ruhrgebiet bereits ist.

 

Ruhrfestspiele 2022

Wie können wir in Frieden miteinander leben? Wie tolerant sind wir gegenüber anderen Meinungen? Wie leicht akzeptieren wir Fakten, die unsere eigenen Vorstellungen erschüttern? Lassen wir uns gern auf Unbekanntes ein? Wie leicht gelingt es uns, Neues tatsächlich kennenzulernen? Sind wir angewiesen auf Geschichten, die keine Fragen offenlassen? Wie begegnen wir dem oder der anderen? Neugierig? Mit offenem Herzen? – Die Ruhrfestspiele 2022 finden unter dem Motto „Haltung und Hoffnung“ statt.

Im Genre Neuer Zirkus präsentieren die Ruhrfestspiele weiterhin internationale Künstler*innen und Gruppen. Weltpremiere feiert die Mexikanerin Gabriela Muñoz mit ihrer neuen Produktion „Julieta“, die von den Ruhrfestspielen koproduziert wird. Aus Marokko ist die Groupe Acrobatique de Tanger mit ihrer Arbeit „FIQ!“ zu Gast, in der die Wurzeln der traditionellen marokkanischen Akrobatik in eine zeitgenössische Zirkussprache übersetzt werden. Die Ruhrfestspiele sind zudem Partner und Jurymitglied von Zirkus ON, dem Kreationsbündnis für Zirkuskunst in und aus Deutschland, und zeigen während der Festspiele u. a. „Runners“ der deutsch-spanisch-irischen Gruppe Hippana.Maleta und zwei neue Arbeiten junger Zirkuskünstler*innen in dem Format „Neuer Zirkus, kurze Stücke“.

92 Produktionen mit rund 220 Veranstaltungen, davon u. a. eine Weltpremiere, sieben Deutschlandpremieren und zwei Eigenproduktion sind im Spielplan zwischen dem 1. Mai und dem 12. Juni geplant. Insgesamt acht Produktionen sind koproduziert. Die Ruhrfestspiele nutzen dabei rund 15 Spielstätten im Ruhrfestspielhaus, in der Halle König Ludwig 1/2 und im Theater Marl, in der Recklinghäuser Innenstadt und an zahlreichen weiteren Orten. Beteiligt sind mehr als 650 Künstler*innen aus rund 20 verschiedenen Ländern.

Details

Beginn:
22. Mai
Ende:
23. Mai
Veranstaltungskategorien:
, , , ,
Webseite:
www.ruhrfestspiele.de

Veranstalter

Ruhrfestspiele Recklinghausen GmbH
Telefon:
+49 2361 918-0
E-Mail:
kommunikation@ruhrfestspiele.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Halle König Ludwig 1/2 Recklinghausen
Alte Grenzstr. 153
Recklinghausen, 45663 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
02361 3702217
Veranstaltungsort-Website anzeigen