Zum Inhalt springen

Circular Vertigo | Overhead Project | Ruhrfestspiele 2022

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Circular Vertigo | Overhead Project | Ruhrfestspiele 2022

27. Mai - 29. Mai

Circular Vertigo | Overhead Project | Ruhrfestspiele 2022

Die Kompanie Overhead Project aus Köln arbeitet an der Schnittstelle zwischen Tanz und zeitgenössischem Zirkus. In ihrer neuesten Arbeit „Circular Vertigo“ vollzieht Tänzerin Mijin Kim diesen Balanceakt. Unter der Regie von Tim Behren glänzt die Südkoreanerin in diesem Duett durch tänzerischen Ausdruck und klare Bühnenpräsenz. Ihr Spielpartner: Ein 100 kg schweres Pauschenpferd. Stoff aus Schulalpträumen und Symbol für Drill und Wettbewerb im Hochleistungssport. Ein Endgegner also. Aber nicht für Mijin Kim. Völlig unbefangen nähert sie sich ihrem Spielpartner, mit fast kindlichem Staunen ertastet und erkundet sie das Gerät. Lotet aus, was möglich, aber auch, was unmöglich ist. Und nutzt es doch nie so, wie man es erwarten würde.

Unermüdlich und leichtfüßig arbeitet sich Mijin Kim an ihrem Gegenüber ab, das im Kreis durch die Luft schwingt. Mal ist sie dabei verschmitzt oder provozierend, mal voll trotzigem Widerstand. Und symbolisiert so auch ein Stück Female Empowerment innerhalb der Zirkusgeschichte: Hervorgegangen aus der Reitkunst des 18. Jahrhunderts, konnten Frauen im Zirkus u. a. als gefeierte Reiterinnen einen Platz fernab von klassischen Familienrollen finden.
Unterstrichen werden die starken, klaren Bilder von der musikalischen Komposition von Simon Bauer, einer stimmungsvollen Mischung aus Klavier und Elektro, die nicht nur untermalt, sondern das Geschehen auch voranzutreiben scheint. So entwickelt sich aus der reibungsvollen Begegnung zwischen Mensch und Objekt ein feingliedriges Miteinander.

 

Ruhrfestspiele 2022

Wie können wir in Frieden miteinander leben? Wie tolerant sind wir gegenüber anderen Meinungen? Wie leicht akzeptieren wir Fakten, die unsere eigenen Vorstellungen erschüttern? Lassen wir uns gern auf Unbekanntes ein? Wie leicht gelingt es uns, Neues tatsächlich kennenzulernen? Sind wir angewiesen auf Geschichten, die keine Fragen offenlassen? Wie begegnen wir dem oder der anderen? Neugierig? Mit offenem Herzen? – Die Ruhrfestspiele 2022 finden unter dem Motto „Haltung und Hoffnung“ statt.

Im Genre Neuer Zirkus präsentieren die Ruhrfestspiele weiterhin internationale Künstler*innen und Gruppen. Weltpremiere feiert die Mexikanerin Gabriela Muñoz mit ihrer neuen Produktion „Julieta“, die von den Ruhrfestspielen koproduziert wird. Aus Marokko ist die Groupe Acrobatique de Tanger mit ihrer Arbeit „FIQ!“ zu Gast, in der die Wurzeln der traditionellen marokkanischen Akrobatik in eine zeitgenössische Zirkussprache übersetzt werden. Die Ruhrfestspiele sind zudem Partner und Jurymitglied von Zirkus ON, dem Kreationsbündnis für Zirkuskunst in und aus Deutschland, und zeigen während der Festspiele u. a. „Runners“ der deutsch-spanisch-irischen Gruppe Hippana.Maleta und zwei neue Arbeiten junger Zirkuskünstler*innen in dem Format „Neuer Zirkus, kurze Stücke“.

92 Produktionen mit rund 220 Veranstaltungen, davon u. a. eine Weltpremiere, sieben Deutschlandpremieren und zwei Eigenproduktion sind im Spielplan zwischen dem 1. Mai und dem 12. Juni geplant. Insgesamt acht Produktionen sind koproduziert. Die Ruhrfestspiele nutzen dabei rund 15 Spielstätten im Ruhrfestspielhaus, in der Halle König Ludwig 1/2 und im Theater Marl, in der Recklinghäuser Innenstadt und an zahlreichen weiteren Orten. Beteiligt sind mehr als 650 Künstler*innen aus rund 20 verschiedenen Ländern.

Details

Beginn:
27. Mai
Ende:
29. Mai
Veranstaltungskategorien:
, , , ,
Webseite:
www.ruhrfestspiele.de

Veranstalter

Ruhrfestspiele Recklinghausen GmbH
Telefon:
+49 2361 918-0
E-Mail:
kommunikation@ruhrfestspiele.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Theater Marl
Am Theater 1
Marl, 45768 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
02365 994310
Veranstaltungsort-Website anzeigen